Überlebenstipps für Blogger, Home Office-ler und allen anderen Piyama CEO’s

Überlebenstipps für Blogger, Home Office-ler und allen anderen Piyama CEO’s

Tja, da lachst Du :) aber die Anzahl der Selbständigen, die das Büro ins Wohnzimmer verlagern, wächst und wächst und wächst. Ich bin eine dieser Menschen. Nach 10 Jahren in einer Firma, wo ich unheimlich viel gelernt habe, habe ich mich selbstständig gemacht. Seitdem arbeite ich wie das Wort schon sagt: selbst und ständig :) Spaß bei Seite, man freut sich am Anfang, dass man ab jetzt morgens nicht in aller Herrgottsfrüh aufstehen, sich schnell fertig machen und mit dem Kaffeebecher in der Hand ins Office eilen muss, dass man zum Sport und ins Kaffee kann WANN man möchte, dass man vormittags einkaufen und zwischendurch kochen kann....dass man so frei wie ein Vogel ist. Ja, das denkt man, aber diese Freiheit sieht ganz anders aus, wenn man sie lebt. Es ist nämlich so, dass die Gelegenheiten dieser Freiheit uns ganz schön ablenken kann und wenn wir nicht aufpassen, dann ist der Tag vorbei und unsere To-Do Liste noch nicht abgehakt. Auch braucht man viel mehr Selbstdisziplin, um von Zuhause aus so professionell zu arbeiten, wie man das von 10am bis 10pm :) im Büro tut.

Für diejenigen unter Euch, die den Rhythmus noch nicht gefunden haben oder Unterstützung brauchen, habe ich ein par Tipps parat.

1.     Starte den Tag mit einem großen Glas Wasser oder noch besser mit Zitronenwasser. Es beschleunigt nicht nur Dein Metabolismus und spült Schlacken aus Deinem Körper, aber Du wirst auch weniger essen. Nach 6-7 Stunden Schlaf bist Du dehydriert, also selbst wenn Du kein Durst verspürst, braucht Dein Körper Wasser. Auch Dein Gehirngewebe besteht bis zu 75% aus Wasser. Wenn Du nicht genug trinkst, arbeitet Dein Gehirn auf Sparflamme und könntest deshalb Müdigkeit verspüren oder ohne Elan sein.

2.     Finde heraus, wann Du am produktivsten bist. Ich zum Beispiel lege gleich nach dem Aufstehen gerne sofort los mit Schreiben, Telefonieren, Erledigungen – denn dann bin ich am effektivsten. Einkaufen, Kochen, Sport, Lesen teile ich in meine Pausen ein.

3.     Hab eine To-Do Liste für jeden Tag. Fallen Dir Sachen ein, die nicht auf Deiner To-Do Liste sind, notiere sie sofort, aber lass Dich von Deinem Tagesplan nicht ablenken.

4.     Bei der Arbeit stelle Dir die Uhr immer auf 1-1,5 Stunden, hängt davon ab wie lange Du dich gut konzentrieren kannst. Für diese Zeit schalte alles aus oder lautlos (E-Mail, Facebook, Messenger, Telefon, Whatsapp, etc), damit Du Deine ungeteilte Aufmerksamkeit auf Deine Arbeit fokussieren kannst. Dieses ständige Piepsen fordert Deine Aufmerksamkeit, reißt Dich aus Deinem Workflow und Du verlierst Energie und Zeit.

5.      In deinen Pausen kannst Du dann alle wichtigen Nachrichten beantworten und Posts liken :)

6.     Geh raus! Verbringe nicht den ganzen Tag vorm PC! Du brauchst frisches Luft und soziale Kontakte!

7.     ...und Du brauchst Bewegung & vollwertige Ernährung und zwar jeden Tag. Tue Deinem Körper Gutes, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen!

8.     Führe einen Erfolgstagebuch, in das Du jeden Abend Deine kleinen und großen Erfolge notierst. Wir konzentrieren uns oft auf das, was wir nicht geschafft haben, anstelle auf das, was wir erreicht haben.

9.     Erstelle jeden Abend eine To-Do Liste für den nächsten Tag oder fange Deinen Tag damit an, die Liste für den aktuellen Tag zusammenzustellen. Nur wer einen Plan hat, kann sein Ziel erreichen!

10. Hab Spaß an allem was Du tust, genieße jeden Tag, erfreue Dich über Kleinigkeiten, sei Dankbar trotzdem „hungrig“ und neugierig wie ein Kind!

Ergänze die Liste mit Deinen Tipps und Tricks, wir freuen uns von Dir zu hören und zu lernen!

Gefallen Dir unsere Beiträge? Teile die mit Anderen! Gerne kannst Du uns auch folgen auf: