Aroma Restaurant, Hikkaduwa, Sri Lanka

Als wir das erste Mal vorbei gelaufen sind, stand für Katalin fest, das wir unbedingt am nächsten Tag hier vorbei schauen müssen. Eine Frau ein Wort und ich mag nicht wiedersprechen ;-) Als uns dann am darauffolgenden Tag, nach einem dreistündigen Strandspaziergang der Magen in den Kniekehlen hing, war es klar wo es ohne Umwege hingehen wird. Wir mögen beide kleine Lokale mit einer überschaubaren Karte, wo wir den Überblick behalten und wissen, dass auch frisch gekocht wird. Hier im Aroma, kocht... er ist mittlerweile ... Jahre alt und steht selber hinter dem Herd. Er erzählt, dass er schon als kleiner Junge ganz verrückt danach war, mit seiner Tante gemeinsam am Herd zu stehen und .... In jungen Jahren entschied sich ... , die kulinarische Welt zu entdecken und begab sich für 30 Jahre in alle Kontinente der Welt. Nachdem er eine ganze Menge gesehen und gelernt hat, stellte er für sich fest, dass seine Heimatküche, die Sriankanische Ihm am meisten begeistert.

Wir haben heute bei Ihm im Restaurant Aroma gegessen und waren von der Srilankanische Küche und seine Kochkunst hin und weg gezaubert :) Wie immer bestellen Katalin und ich immer ein bisschen hier von und ein bisschen davon und teilen alles miteinander, um uns ein Bild machen zu können, was die Qualität der Speisen angeht. Diesmal ahnten wir jedoch nicht, dass die Portionen ganz schön üppig ausfielen. Vorab gab´s aus der Ayurveda Ecke eine samtige Suppe aus Reis, Kokosnussmilch- und Wasser, gewürtzt mit Curry- und Korianderblättern, sowie Gotukolasaft. Der leckere Einsteiger soll das Blut reinigen und dafür sorgen, dass die grauen Zellen auf Fordern gebracht werden, speziell das Erinnerungsvermögen stärken. Weiter ging es mit einen Marsala- und einem Knoblauch Naan (srilankanisches Reisbrot), welche als stimmiger Begleiter zu unserem Kürbiscurry passten. Die Brote kamen heiß aus der Pfanne, direkt auf unsere Teller und schmecken auch dann am besten. Das Curry warso unglaublich geschmacksintensiv und ausbalanciert, dass ich nicht sagen kann, wann ich so etwas hervorragendes das letzte Mal gegessen habe. Wenn ich mich nicht täusche, noch nie, egal wo auf der Welt. Katalin ist der gleichen Überzeugung und meint selbst, dass sie bei ihren vielen Indien Besuchen, selbst noch nie so ein leckeres Curry gegessen hat.

Meine Oma hat damals vor etlichen Jahren schon von ihren Sri Lanka Reisen geschwärmt und erzählte mir immer mit voller Freude, wie lecker das Essen dort gewesen sei. Heute hab ich die Chance mich selbst davon zu überzeugen und bin so glücklich darüber, dass ich das erleben darf. Ich werde mich gleich morgen nach dem Surfen auf mein Fahrrad schwingen und alles Mögliche dafür tun, einen tieferen Einblick in die Kunst der Küche von ...  zu bekommen. Was daraus geworden ist, verrat ich Euch dann beim nächsten mal.

Um den Standort heraus zu finden, klickt einfach unter der Bildergalerie auf Aroma Restaurant!

Gefallen Dir unsere Beiträte? Teile die mit Anderen! 

Folge uns gerne auch auf: