Streetfood vom Feinsten

25.06.2015 - So allmählich bekommen wir Rhythmus in den Tag, Limettenwasser, Yoga, Kaffee, Frühstück, Tagebuch schreiben, beziehungsweise aufsetzen. Gegen Nachmittag brechen wir meist auf und erkunden die Gegend. Diesmal Hinterland, Richtung Norden, abseits von jeglichem Tourismus. Die Landschaft ist einfach ein Traum: Dschungel Berg auf - Berg ab, Reisfelder links und rechts, schmale Strassen, enge Wege, für uns zu zweit auf dem Moped bleibt es die ganze Zeit spannend. Gott sei Dank bin ich Fahrer :) (Die Ausrufezeichen hat "die Redakteurin" entfernt ;) Das Highlight des Tages bleibt einfach das Abendessen, serviert wird hier das beste Street Food, das wir in Ubud gegessen haben. Ein zwei Gänge "Menü" welches wir auf einer FC-Barcelona Decke am Boden neben der Strasse zu uns nehmen.