Hungry Guy, Wien, Österreich

Hungry Guy, Wien, Österreich

Es ist mittlerweile ein Jahr her, als wir das erste Mal, wie durch einen Sog ins Hungry Guy gezogen wurden. Das Konzept mit seiner offenen Küche und dem dadurch direkten Kontakt zu all seinen Mitarbeitern ist fast einmalig und zeigt, dass es hier nichts zu verbergen gibt. Schon beim betreten hat man das Gefühl sich frei und ungezwungen bewegen zu können und ganz nach seinem Rhythmus zu bestellen. Die Freigeister, welche täglich am Geschehen mitwirken, kommen aus aller Herren Länder. Ein kunterbunter Haufen aus 14 verschiedenen Ländern, die es wissen mit ihrer kulturellen EInzigartigkeit die Gäste zu begeistern.

Auf der Speisekarte findest Du neuinterpretierte Klassiker, vom Hamburger mit Süßkartoffel, Zuckermelone und Honig-Senfsoße, über Persisches Hühner Gulasch mit Granatapfel und gerösteten Wallnüssen, bis hin zur vegetarischen Platte mit Rote Beete Humus, Ofenkarfiol, Fenchel und Krautsalat.

Das Allerbeste meiner Meinung nach ist die Weltklasse Pita, die es so in der Stadt kein zweites mal gibt! Zu verdanken haben wir das der Backkunst der Bäcker und dem extra aus Israel angefertigten Steinofen, der die Laiber auf einer rotierenden Steinplatte bei 400C° in einer Minute bäckt. Wir selber haben es schon öfters erlebt, dass Kunden nur wegen der Pitas zum Hungry Guy kommen, dabei ist es keine Seltenheit, das manche bis zu 100 Stück vorbestellen, erfahren wir vom Besitzer Eyal Guy.

Du und die Nachspeise seid gute Freunde? Dann bist Du hier genau richtig! Die Auswahl ist klein aber fein. Meine absoluten Favoriten sind das Halvamousse und die Schokocréme mit Mangochutney. Passend dazu gibt es natürlich auserlesenen Café vom Daniel Moser, der besser nicht passen könnte.

Ich finde es mega angenehm, dass jeder nach seinem eigenen Rhythmus an der Kasse bestellen und sich sein Essen auch persönlich bei der Küche abholen kann. Du wirst dadurch interaktiv mit in das Geschehen einbezogen und hast einen ganz speziellen Bezug zu dem Menschen, der Dein Essen für Dich zubereitet hat.

Wie Du weißt, wann Dein Gaumenschmaus fertig zum abholen ist? Dein Name wird durchs ganze Restaurant gerufen!

Nachdem Dich jetzt die hälfte der anderen Gäste auch beim Namen kennt, wünsche ich Dir einen guten Appetit und viel Spaß mit dem Tischnachbarn.

Folge uns auf: