Kürbiswoche - Zweiter Tag: Kürbis-Kurkuma Taler mit Mangolinsen und rauchigem Salat

Am zweiten Tag unserer Themenwoche möchten wir Euch zeigen, wie Ihr aus wenig Zutaten und viel Fantasie, die Gaumen verwöhnen könnt :)

Zweiter Tag: Kürbis-Kurkuma Taler mit Mangolinsen und rauchigem Salat

Zutaten für die Mangolinsen: Rote Linsen / Mango / geröstetes Currypulver / Minze / Peperoni / Limettensaft / Salz

Zutaten für den Salat: Tomate / Gurke / Limettensaft / Kokosöl 

Zutaten für die Taler:  Muskatkürbis 70% / mehlige Kartoffeln 30% / Vollkornmehl 10 – 20% / Kurkuma Pulver (Turmeric) / Salz / 


Der Weg zum Ziel für die Mangolinsen:

Die rote Linsen werden gut 4 – 5 mal gewaschen und anschließend quellen sie für ca. 1,5 Std im Wasser. Sie werden mit der 2 fachen Menge Wasser gekocht und im Anschluss mit Salz und fein geschnittener Peperoni gewürzt. Bei Seite stellen und ziehen lassen. Schneide einfach die Mango und die Minze klein und stelle sie separat bei Seite zusammen mit der Limettensaft.


Der Weg zum Ziel für den Tomatensalat:

 Naja eigentlich brauch ich Euch wohl nicht zu erklären wie man einen Salat zubereitet, deswegen sei nur gesagt, dass Ihr den Limettensaft und das Salz als erstes mit dem geschnittenen Gemüse vermengt, und dann das Öl in den Salat mischt. Warum? Weil sich das Öl wie ein Schutzfilm über die Tomate und der Gurke legt. Der Salat braucht Minimum 30 Min. damit er sein rauchig käsiges Aroma entfaltet. Dieser besondere Geschmack entsteht nach unseren Erfahrungen nur mit Kokosöl!


Der Weg zum Ziel für die Kürbistaler:

Die Kartoffeln mit Schale werden gar gekocht und anschließend gepellt und zerstampft. Wichtig ist das sie heiß sind, weil sie sich besser pellen lassen und beim zerdrücken nicht schleimig werden! Während die Kartoffeln kochen, schält Ihr den Muskatkürbis und schneidet Ihn in kleine Stücke. Der Kürbis wird mit etwas Kokosöl bei kleiner Flamme angebraten und mit wenig Wasser aufgegossen. Der Vorgang nennt sich schmoren, da das Gemüse erst gebraten und anschließend gekocht wird. Der Kürbis ist nun weich und bereit um zerstampft zu werden. Achtet bitte darauf, dass er richtig ausdampft, damit die Kürbis- Kartoffelmasse ein voller Erfolg wird. Ihr vermengt alle Zutaten in einer Schüssel miteinander, formt einen kleinen Taler und macht vorab eine Bratprobe. Wenn der erste Taler zerfallen sollte, dann gebt der Masse einfach ein bisschen mehr Mehl hinzu. Achtung! Mehl nimmt Geschmack, also evtl. nachwürzen! Zum Formen der Masse solltet Ihr immer feuchte Hände haben, damitdiese nicht an Euren Händenklebt.

Die Taler werden nun nur noch mit z.B. etwas Kokosöl bei leichter Hitze goldbraun angebraten. Während des Bratens könnt Ihr die Linsen mit der Mango, dem Limettensaft und der geschnittenen Minze vermengen und evtl. nochmals nachwürzen. Wenn das Ergebnis stimmt, wird’s Zeit zum Anrichten.

Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Kochen, Experimentieren, kreativ sein und Improvisieren!

Gutes Gelingen :)