Steinofen Falafel-Kebab mit Datteln

Zusammen mit Mike, unser Landlord in Hikkaduwa (Sri Lanka), haben wir am Abend bei einem Bier darüber philosophiert wie wir Falafel in seinem Steinofen zubereiten können. Unser Ziel war es, selbstgemachten Teig zu fertigen und im Ofen ebenso die Falafel zu backen. Das Ergebnis lässt sich zeigen und ist zum Nachmachen freigegeben. 

Zutaten fürs Brot: Vollkor- und Weizenhmehl (oder die Mehl Deiner Wahl)/ Hefe / Salz

Zutaten für die Falafel: 250g Kichererbsen / frischer Koriander und Petersilie / Limettenabrieb + Saft / geröstetes Currypulver / Salz

Zutaten für den Humus: 250g Kichererbsen / Knobi / Kumin / frische Chili / Kokossirup / Salz

Zutaten für Taboule: Tomaten / Petersilie / Salz / Pfeffer

Zutaten für Rohkostsalat: Gurke / Karotte / Rettich /

Der Weg zum Ziel fürs Brot

Das Mehl mit der Trockenhefe und Salz in einer Schüssel vermengen und mit dem Wasser zu einem Teig verarbeiten. Frische Hefe wird vorher im lauwarmen Wasser aufgelöst. Die Schüssel wird mit einem feuchten Tuch abgedeckt und den Teig lässt man bei Zimmertemperatur ca. 1 Std. gehen. Im Anschluss kann dieser portioniert und gleichmäßig ausgerollt werden. Zum Ausbacken habe ich Tassen benutzt, sie umgedreht, eingeölt und darauf den Teig im Steinofen ausgebacken. Es funktioniert natürlich auch im üblichen Haushaltsofen bei ca. 160C°.

Der Weg zum Ziel für die Falafel

Die Kichererbsen werden schon am besten eine Nacht vorher eingeweicht, oder mindestens 4 Std. vor Verarbeitung. Um die Gasbildung zu verringern empfehle ich das Wasser öfter zu wechseln. Im ungesalzenen Wasser werden sie weich gekocht. Die Hälfte für die Falafel kann dabei schon ein par Minuten vorher herausgeholt werden. Petersilie und Koriander werden geschnitten und mit den restlichen Zutaten zu den Kichererbsen gegeben. Alles kann nun grob püriert werden, dass ist wichtig, denn wenn die Masse zu fein wird, kann sie Zerfallen! Wenn du nun Falafel formst, nimm Dir z.B einen Pinsel und umhülle sie mit Öl.

Eine Probe vorab kann ich nur empfehlen und zur Not kann ein Ei oder etwas Mehl nicht schaden, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Der Backofen kann dabei auch gern 160C° oder mehr haben.

Der Weg zum Ziel für das Humus

Die Kichererbsen sind schön weich gekocht, und das Kochwasser schmeckt jetzt auch hervorragend! Gebe einfach Deine gewählten Zutaten in den Topf und Püriere alles sehr fein zu einer Paste.

Der Weg zum Ziel für den Rohkostsalat

Schäle die Karotte und den Rettich und rasple diese sowie die Gurke in feine Streifen. Mit ein bisschen Salz wird der Salat fest durch geknetet. Du kannst nun z. B. Limettensaft, Kokossirup, frische Kräuter oder was auch immer Du möchtest verwenden, um dem Gemüse den richtigen Geschmack zu verleihen.

Der Weg zum Ziel für Taboule

Die Petersilie wird mit dem schärfsten Messer was Du hast, in feine Streifen geschnitten. Wenn das Brett danach keine grüne Farbe aufweist, hast Du alles richtig gemacht und den vollen Geschmack im Produkt. Die Tomate wird in kleine Stücke geschnitten und mit etwas Pfeffer zur Petersilie gegeben.

Die Datteln, welche ich gern überall im Kebab verteile, machen die ganze Sache Rund und sind unerlässlich für Deinen hausgemachten Falafel Kebab.

Wir haben die Zutaten auf den Tisch gestellt und jeder konnte sein Falafel-Kebab selbst "bauen". Spaß ist garantiert - nicht nur bei Kindern :)

Gutes Gelingen und guten Appetit :)