Libellenschmaus frisch und knackig...

Möchte hier nochmal auf die Libellen zurückkommen, wie aufwändig sie über Stunden in den Weiten der Reisfelder gefangen wurden. Bewaffnet waren wir mit Palmenstängel und Angelsehne, an der man am Ende eine Art Kleber (gewonnen aus der Jackfrucht) fixierte. Die Libellen werden auf diese Art getäuscht, man lässt sie im Glauben, eine Fliege oder ein anderes Insekt zu fangen. Am Herd werden sie so wie sie sind in heißes Öl getaucht und können nach wenigen Sekunden auch schon verzehrt werden. Geschmacklich erinnern sie mich an frittierte Maden, die einen sehr hohen Eiweißgehalt nachweisen. Im Großen und Ganzen nen richtiger Proteinshake.

Guten Appetit - Gutes Gelingen