Sommerliche Staudenselleriesuppe mit Champignons

Sommerliche Staudenselleriesuppe mit Champignons

Solche Leckere Köstlichkeiten können entstehen, wenn man fast nichts im Kühlschrank hat, trotzdem was kochen möchte. Nebenbei erwähnt, sogar mein Küchenchef hat zwei Mal genommen :)

Zutaten: 1 Bund Staudensellerie, 2 Schalotten, Kokosöl, (Butter für Nichtveganer), Rapsöl, Weißwein, Verjus, Hafersahne, Seidentofu (2 Eigelb für Nichtveganer), Champignons, Petersilie, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Staudensellerie waschen und in kleine Stücke schneiden, Zwiebeln putzen, klein würfeln und in dem Kokosöl ein Paar Minuten dünsten. Die Staudensellerie dazugeben und weiter dünsten (6-8 Minuten), danach mit Wasser aufgießen (nur sowiel, dass es bedeckt wird). Nachdem Kochen auf die kleinste Stufe stellen und das Gemüse weich werden lassen.

Die Suppe mit dem Pürierstab cremig pürieren. Hafersahne, 2 Eigelb oder Seidentofu und ein bisschen Weißwein verquirlen und zur Suppe geben. (Nicht mehr aufkochen!) Mit Salz, Pfeffer und eventuell Butter abschmecken.

Champignons waschen und vierteln/achteln (hängt von der Größe ab), Pfanne ohne Fett richtig heiß werden lassen, Rapsöl und Champignons hineingeben und auf sehr hoche Hitze 2-3 Minuten braten, mit Verjus ablöschen, mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Die Suppe mit klein geschnittenen Petersilie, den angebratenen Champignons und gegebenenfalls mit Brotwürfeln servieren.

Tipp: wenn es bei uns Brot übrig bleibt, schneide ich es in kleine Würfeln, und lasse es auf dem Blech im Ofen trocknen und nutzen es als Suppenbeilage.

Hat Dir der Bericht gefallen? Teile den mit Anderen!

...und folge uns gerne auf: