Rhabarber mal anders

Da ich momentan so gut es geht ohne Zucker lebe, besser gesagt wir, habe ich mit Rhabarber improvisiert und es ist so lecker geworden, dass ich es gerne mit Euch teilen möchte.

Zutaten: ein Paar Stängel Rhabarber (ich hatte 3 große), 3-4 Nelken, Zimtstange, 3-4 Kardamomkapsel, 5-10 Dattel, Handvoll Cashewkerne, 1 EL Johannisbrotkernehl, 2 EL Kakao.

Zubereitung: Datteln auf 1-2 Stunden einweichen, Rhabarber schälen und in kleine stücke schneiden, dann mit den Nelken, Zimt, Kardamom, Datteln (mit Einweichwasser) und Cashewkerne in einen Topf geben und soviel Wasser dazugeben, dass alles grad bedeckt wird. Das Wasser zum Kochen bringen, die Hitze abschalten, Rhabarber bedeckt weich werden lassen. (Ich habe es eine gute Stunde ziehen lassen, damit die Gewürze gut Geschmack abgeben)

Nelken, Kardamom und Zimtstange entfernen und das ganze mit dem Pürierstab pürieren. Die Gewürze vorher ohne Öl im Topf anrösten und anschließend in ein Teesieb zum Mitkochen geben.

Johannisbrotkernmehl dazugeben und die Hälfte der Masse in ein Glas füllen.                                                                                                                                                                                                                                                                                    Zu der restlichen Masse den Kakaopulver durch einen Sieb geben, gut verrühren und in ein zweites Glas füllen. Die Gläser in den Kühlschrank stellen. (wenn sie nicht mehr warm sind)

Serviervoschlag: Natur Kokos- oder Mandeljoghurt, mit 2-4 EL Rhabarbermuß, Obst nach Belieben, Nüsse, Blütenpollen und ein bisschen Honig.

Gutes Gelingen und guten Appetit :) 

Gefällt Dir der Beitrag? Teile den mit Anderen! Gerne folge uns auch auf:

Wir freuen uns auf Euere Kommentare!