Pada Hastasana – die stehende Vorwärtsbeuge – der stehende Jungbrunnen

11. Pada Hastasana – die stehende Vorwärtsbeuge – der stehende Jungbrunnen

Diese Asana ist eine traditionelle Haltung, die vor allem die Oberschenkel und Wadenmuskel dehnt. Pada bedeutet Fuß und Hast bedeutet Hand, Asana bedeutet, in einer Haltung zu verweilen. Also beim Üben muss man die Hände in Berührung mit den Füßen bringen, in dem man mit gestreckten Beinen und Rücken sich von der Taille nach vorne beugt.

Vorteile:

  • dehnt die Wirbelsäule
  • stärkt und dehnt die Oberschenkel und Waden
  • verbessert den Blutfluss zum Kopf und Hals
  • massiert die Bauchorgane
  • hilft, überschüssiges Fett zu beseitigen
  • verbessert die Verdauung und reduziert Verstopfung
  • beruhigt die Nerven
  • lockert die Hüfte und die Schultergelenke

Vorsicht bei:

  • schweren Rückenproblemen
  • hohem Blutdruck und Herzkrankheit
  • zu viel Magensäure
  • Bandscheibenvorfall

Der Praxis von Pada Hastasana fördert eine fortgesetzte jugendliche Vitalität während des gesamten Lebens.

Höre immer auf Deinen Körper und unterbreche wenn Du Schmerzen hast.

Weitere Yoga Übungen, eine Entgiftungskur findest Du hier.

Leckere und vollwertige Rezepte, die dein gesunden Lebensstyl unterstützen findest Du hier.

Sein. Bewusst sein. Glücklich sein.

Bitte beachtet,  dass die Asana Beschreibungen auf meiner Seite vielmehr eine Anregung für Yoga Praktizierende sind. Wenn Du noch nie Yoga geübt hast, solltest Du die ersten Schritte in einer Yoga Studio, bei einer Yoga Lehrer/-in machen, denn es sind die Kleinigkeiten worauf es ankommt, ob eine Übung Dir weiterhilft oder im schlimmsten Fall schadet.

Folge uns auf: