Surya Namaskar - Sonnengruß

Sonnengruß – Surya Namaskar, wortwörtlich „Ehre sei Dir, Sonne“ ist eine Abfolge von 12 Asanas. Der Sonnengruß wird am Anfang jeder Yoga Stunde ausgeübt, es gibt sogar Yoga Stunden, wo man nur Sonnengruß praktiziert und das 108 mal. Die 108 Runden sind eine Ausnahme, die zur Entgiftung des Körpers beiträgt und nur unter Anleitung geübt werden soll. 

Es kann auch als Aktivierungsübung am Morgen ausgeübt werden, die Gelenke werden mobilisiert, die Bänder und Muskeln gedehnt, das Herz-Kreislaufsystem angeregt.

Wenn Du am Anfang Deiner Yogapraxis bist, kannst Du die Asanas erstmal einzeln üben und versuche danach die Bewegung mit dem Atmen zu koordinieren. Die Atmung ist tief durch die Nase ein und aus. Übe erst einmal 1-2 Runden und erhöhe die Anzahl jede Woche um 1, bis du auf 12 Runden kommst. Eine ganze Runde besteht aus zwei Runden: in der ersten Runde wird der linke Fuß nach vorne gestellt, in der zweiten Runde der rechte Fuß. Durch das Voranbringen des linken Fußes in der ersten Runde wird besonders Pingala Nadi angeregt, genauso wie durch schnelles Üben. Man kann die Fußstellung und den Rythmus variieren, je nachdem welche Kräfte man aktivieren will.

In den 12 Asanas werdem alle Chakren angesprochen: (1) Muladhara (2) Svadhisthana (3) Manipura (4) Anahata (5) Vishudha (6) Ajna (7) Sahasrara)

Gegenanzeigen:

Bluthochdruck, Herzinfarkt, schwaches Herz, Schlaganfall, Leistenbruch, Bandscheibenvorfall, Ischiasneuralgie, drei Monate vor/nach einer Operation, Schwangerschaft (nur bis Beginn 12. Woche).

Anleitung:

Nochmal die ganze Übungsreihe wiederholen und mit dem linken Bein anfangen und dem linken Bein abschließen.

Höre immer auf Deinen Körper und unterbreche wenn Du Schmerzen hast.

Weitere Yoga Übungen, eine Entgiftungskur findest Du hier.

Leckere und vollwertige Rezepte, die dein gesunden Lebensstyl unterstützen findest Du hier.

Sein. Bewusst sein. Glücklich sein.

Bitte beachtet,  dass die Asana Beschreibungen auf meiner Seite vielmehr eine Anregung für Yoga Praktizierende sind. Wenn Du noch nie Yoga geübt hast, solltest Du die ersten Schritte in einer Yoga Studio, bei einer Yoga Lehrer/-in machen, denn es sind die Kleinigkeiten worauf es ankommt, ob eine Übung Dir weiterhilft oder im schlimmsten Fall schadet.

Du kannst gerne auch an einer meinen Yoga Reisen teilnehmen und Dich dort mit Yoga vertraut machen / täglich üben. 

Jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag "Weine Yoga Zeit" in Wien. Mehr dazu hier.

Private Yoga Stunden bei Dir Zuhause oder im 2. Bezirk. Mehr dazu hier.

Folge uns auf: