Sirshasana - Kopfstand - der "Verjünger"

1. Sirshasana - Kopfstand - der "Verjünger"

Der Kopfstand wird als einer der wichtigsten Asanas betrachtet, aus diesem Grund auch Könige der Asanas genannt. Viele, die sie noch nicht meistern, haben Angst davor – alles in uns wiederspricht „die Welt auf dem Kopf zu stellen“. Unsere Bemühung wird trotzdem belohnt, denn wer erst mal auf dem Kopf steht, erlebt wie Spannungen gelöst und Energien freigesetzt werde.

Fast jeder kann den Kopfstand lernen, wichtig ist, dass man die Asana mit einem erfahrenen Lehrer lernt.

Von Mal zu Mal wirst Du sehen, dass Du immer länger auf dem Kopf stehen kannst und Dich sogar in der Asana entspannst. Fange mit einer ½  bis 1 Minute an und steigere es wie es Dir passt (maximal 30 Minuten), gewöhnlich sind 5 Minuten.

Sehr wichtig bei der Asana ist, dass das Gewicht verteilt wird, denn 2/3 tragen die Arme und nur 1/3 ist auf dem Kopf.

Wirkung

  • die Stellung stärkt das Nervensystem und hilft bei mangelnder Energie
  • die Drüsen, besonders die Schilddrüse und die Zirkeldrüse werden aktiviert
  • durch die Stärkung der Haltemuskulatur der Wirbelsäule und der damit verbundenen Entlastung werden Rückenbeschwerden dauerhaft verhindert
  • entlastet die Wirbelsäule und hilft sie gerade zu halten
  • regt die Blut- und Sauerstoffzirkulation sowie die Hirntätigkeit an
  • trainiert den Gleichgewichtsinn
  • lindert Angstgefühle, Ärger und Stress
  • stärkt das Selbstvertrauen, entwickelt Mut, Konzentration, Willenskraft, Gleichgewicht und Koordination
  • entspannt die Atmung, reinigt die Lunge, da alle schlechte Luft die Lunge verlässt
  • gute Medizin bei Venenproblemen, Durchblutungsstörungen, Krampfadern, Verstopfungen
  • viele Gehirnfunktionen, Gedächtnis, Konzentrationsvermögen, kreatives Denken, geistige Klarheit werden erhöht

Gegenanzeigen (nur nach Absprache mit Deinem Heilpraktiker/Yogalehrer/Arzt

  • Bluthochdruck
  • Schädigung der Halswirbeläuere oder Rücken
  • Ohren- Augen oder Kopf/Hirnerkrankungen
  • Herzbeschwerden
  • Schwangerschaft

Vor und nach dem Kopfstand ruhen wir in der Kindeshaltung - Balasana.

Höre immer auf Deinen Körper und unterbreche wenn Du Schmerzen hast.

Weitere Yoga Übungen, eine Entgiftungskur findest Du hier.

Leckere und vollwertige Rezepte, die dein gesunden Lebensstyl unterstützen findest Du hier.

Sein. Bewusst sein. Glücklich sein.

Bitte beachtet,  dass die Asana Beschreibungen auf meiner Seite vielmehr eine Anregung für Yoga Praktizierende sind. Wenn Du noch nie Yoga geübt hast, solltest Du die ersten Schritte in einer Yoga Studio, bei einer Yoga Lehrer/-in machen, denn es sind die Kleinigkeiten worauf es ankommt, ob eine Übung Dir weiterhilft oder im schlimmsten Fall schadet.

Du kannst gerne auch an einer meinen Yoga Reisen teilnehmen und Dich dort mit Yoga vertraut machen / täglich üben. 

Jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag "Weine Yoga Zeit" in Wien. Mehr dazu hier.

Private Yoga Stunden bei Dir Zuhause oder im 2. Bezirk. Mehr dazu hier.

Folge uns auf: