Ardha Pawamuktasana - Bein zu Brust Pose

Ardha Pawamuktasana - Bein zu Brust Pose

Der Name Pawamuktasana entsteht aus 3 Wörtern: „pawan“ bedeutet „Wind“ oder „Luft“, „mukta“ bedetet „Freisetzung“ oder „Freiheit“ und „asana“ beduetet „Pose“. Übersetzt könnten wir sagen, die Pose, die Luft freisetzt.

Wenn wir jedoch die Beziehung zwischen dem Wort „pawan“ und dem ayurvedischen Ausdruck Vata betrachten, können wir seine Bedeutung besser verstehen.

Vata ist eine der drei Tridoshas in der Ayurveda-Medizin. Vata kann als "das, was Dinge bewegt" übersetzt werden. Es besteht aus den Äther- und Luftelementen und bezieht sich auf die Energie- oder der Lebenskraft. Vata ist die Wurzel der drei Doshas und gilt als Prinzip des Bewegungs- oder Luftprinzips. Sein Hauptstandort ist im Dickdarm.

Lege Dich auf den Rücken, mit dem Einatmen ziehe das rechte Bein zur Brust. Beim Ausatmen löse den Druck (das Bein bleibt angewinkelt und bei der Brust), mit dem Einatmen ziehe das Knie wieder zur Brust. Wiederhole es 15 Mal mit beiden Beinen.

Vorteile der Asana:

Stärkt den Rücken und Bauch

Formt die Beine und Arme

Massiert die Bauchorgane

Hilft der Verdauung und Gasfreigabe

Verbessert den Blutkreislauf in der Hüfte und entspannt den unteren Rücken

Vorsicht bei Rücken- und Nackenverletzungen und in der zweiten Hälfte der Schwangerschafft.

Weitere Yoga Übungen, eine Entgiftungskur findest Du hier.

Leckere und vollwertige Rezepte, die dein gesunden Lebensstyl unterstützen findest Du hier.

Sein. Bewusst sein. Glücklich sein.

Jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag "Weine Yoga Zeit" in Wien. Mehr dazu hier.

Private Yoga Stunden bei Dir Zuhause oder im 2. Bezirk. Mehr dazu hier.

Folge uns auf: