Adho Mukha Savasana - nach unten schauender Hund

Adho Mukha Savasana - nach unten schauender Hund

Wir beginnen in dem Vierfüßler Stand, Knie unter der Hüfte, Hände bisschen weiter vorne als die Schulter. Die Finger spreizten, die Zeigefinger zeigen nach vorne, oder bisschen nach außen.

Mit dem Ausatmen heben wir die Knie vom Boden ab. Wir machen den Rücken lang, während erst die Knie angewinkelt und die Fersen weg vom Boden bleiben. Mit dem nächsten Ausatmen drücken wir das Steißbein nach oben, weit weg vom Rücken, strecken die Knie durch, aber ziehen es nicht hoch (!) und versuchen die Fersen am Boden abzusetzen. Wenn das nicht geht, bleiben wir dort, wo es angenehm ist.

Stell Dir vor, dass du die Oberschenkel nach innen drehst. Die Zeigefinger drückst Du in den Boden, der Kopf bleibt zwischen den Armen.

Bleibe in der Pose 1 bis 3 Minuten, dann setzte mit dem Ausatmen die Knie ab und ruhe in der Kindeshaltung aus.

Auswirkungen der Asana:

Beruhigt den Geist, hilft Stress abzubauen

Energetisiert den Körper

Dehnt die Schulter, die Rückseite der Oberschenkel, die Waden und die Hände

Stärkt die Arme und die Beine

Schwächt die Symptome der Menopause

Hilft Osteoporose zu vermeiden

Verbessert die Verdauung, unterstützt Entgiftung

Lindert Kopfweh, Schlafstörung, Rückenschmerzen und Erschöpfung

Kontraindikationen: Karpeltunnelsyndrom, Durchfall, Schwangerschaft (drittes Drittel).

Bei hohem Blutdruck und Kopfschmerzen, kannst Du die Asana bei der Wand ausüben, dabei sind die Arme an der Wand, der Rücken ist parallel zum Boden.

Den Bericht über Entgiftende Asanas und 4 Wochen Entgiftungskur kannst Du hier lesen.

Höre immer auf Deinen Körper und unterbreche wenn Du Schmerzen hast.

Weitere Yoga Übungen, eine Entgiftungskur findest Du hier.

Leckere und vollwertige Rezepte, die dein gesunden Lebensstyl unterstützen findest Du hier.

Sein. Bewusst sein. Glücklich sein.

Jeden Dienstag ab 18:30 Uhr Deine Yoga Zeit in Wien. Mehr dazu hier.

Private Yoga Stunden bei Dir Zuhause. Mehr dazu hier.

Gefallen Dir unsere Beiträge? Teile die mit Anderen! Gerne kannst Du uns auch folgen auf: 

Sein. Bewusst sein. Glücklich sein.